Startseite

Ihr Reiseführer für Portugal

Die Festungsstadt Elvas


Elvas ist eine der bedeutendsten Festungsstädte in Europa. Elvas ist ein Verwaltungssitz in Portugal und grenzt an Spanien an. Zu den bedeutenden Nachbarkreisen gehören u.a. Arronches, Campo Maior, Alandroal, Vila Vicosa, Borba und Monforte.

 

Der Ort hat eine aufregende Vergangenheit, da er im Laufe seiner Geschichte seit dem 14. Jahrhundert durch ursprüngliche Stadtmauern und Verteidigungsfestungen gesichert wurde. Im 17. Jahrhundert wurden diese Festungen nochmals weiter ausgebaut.

 

Die Stadt wurde u.a. durch Stadtwälle, welche die Stadt in Sternenformen umziehen und durch drei verschiedene Festungen gesichert. Zum Festungsbau, zu den Befestigungen gehören u.a. das Fortim de Sao Pedro, das Fortim de Sao Mamede, das Fortim da Piedade und das Fortim de Sao Francisco.

 

 

 

Zu den bedeutenden Sehenswürdigkeiten gehört neben der Festungsanlage die römisch arabische Burganlage. Von außergewöhnlichen historischen Wert ist auch das Äquadukt Amoreira aus dem 15 bis 17. Jahrhundert. Das
vierstöckige Äquadukt erstreckt sich über 7 Kilometer mit einer 31 Meter hohen Wasserleitung mit 843 Bögen, vielen Pfeilern und Stützen durch den Ort.

 

Die Arbeiten für die Wasserleitung begannen bei der Quelle Amoreira, erst 1622 konnte den Haushalten in Elvas Wasser zur Verfügung gestellt werden. Den Abschluss fand die Wasserleitung am Marmorbrunnen Fonte da Vila. Die Stadt Elvas hat drei attraktive Tore, die in die Stadt führen.

 

Zu den Sehenswürdigkeiten gehören u.a. auch wundervolle Kirchen wie die manuelinische Pfarrkirche Nossa Senhora da Consolacao, die Kirche Santa Clara (17. Jh.) und die Kirche Nossa Senhora da Assuncao. In der Stadt gibt es weiterhin ein archäologisches Museum und ein Volkskundemuseum. Elvas hat ein wunderschönes Stadtzentrum mit einem mittelalterlichen maurischen Charakter, die Strasse Praca da Republica ist im schwarzweißen Würfelmuster gepflastert.

 

In der Stadt befinden sich Restaurants, Bistros und Cafes. Die portugiesische Küche hat einiges zu bieten, zu den Nationalgerichten gehört u.a. Stockfisch mit über 300 Gerichten. Weitere beliebte portugiesische Gerichte sind Caldo Verde, Kohlsuppe, gegrillte Sardinen, fritierte Pasteten mit Fleisch, Muscheln und Krabben. Aber auch Süßspeisen wie Milchreis, flambierter Pudding und Puddingtörtchen munden ausgezeichnet.

 

 

 

In Portugal lohnt es sich portugiesische Spitzenweine zu trinken, wie Vinho Verde oder Vinho do Porto. In der Stadt und der näheren Region befinden sich u.a. Hotels, Pensionen und Landhäuser. Die Stadt weist eine gute touristische Infrastruktur auf, mitten in der Stadt trifft man auf einen großen Busbahnhof, weiterhin gibt es im Ort auch einen Bahnhof.

 

Elvas, eine Stadt mit einer bedeutenden Geschichte und Kultur, ist ein Businesszentrum von wachsender Bedeutung. Ein beliebtes Hotel mit einer Vielzahl von Konferenzräumen ist u.a. das Hotel Dom Luis Evas, es liegt von der Lage zentral im Stadtzentrum, Kirchen, Museen und historische Stätten sind schnell erreichbar. Zu den Freizeitangeboten in der Region Elvas gehören u.a. Reiten, Golf, Tennis, Angeln, Bogenschiessen, Jagen, Casino und Diskotheken.

 

 




© Portugal Reiseführer - Das Land der Küsten! | por3